Berufsbegleitender Masterstudiengang Production Management (MBA)

Studium neben dem Beruf

Fakten

Start: 05.10.2017 • 10. Jahrgang
Dauer: 4 Semester
Abschluss: MBA der TU Chemnitz
Credit Points: 120 ECTS
Gebühr: 3.500 € pro Semester
Download: FlyerBewerbungsbogen

Sie haben Fragen oder ein individuelles Anliegen?

Dipl.-Ing. Elke Naumann
Fachbereichsleiterin

+49371 / 9094921 elke.naumann​@tuced.de

Infomaterial unverbindlich anfordern

Produzierende Unternehmen müssen permanent auf Kundenbedürfnisse und veränderte Rahmenbedingungen reagieren sowie ihre Produktionsprozesse optimieren, um ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit langfristig zu sichern. Die gesamte Marktsituation der Industrie ist einerseits durch die verstärkte Vernetzung der Wertschöpfung gekennzeichnet, andererseits durch die zunehmende Individualisierung der Produkte geprägt. Die sichere Realisierung steigender Produktionszielstellungen erfordert ein effektives Produktionsmanagement sowie zunehmend die Verzahnung der Produktion mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik (Industrie 4.0).

Informationsmaterial unverbindlich anfordern

"Die Vielfalt und Komplexität von Projekten in der industriellen Fertigung verlangt von Führungskräften umfassende und anwendungsbereite Kenntnisse zu ihrem Fachgebiet, immer mehr gekoppelt mit der Fähigkeit zur sicheren betriebswirtschaftlichen Einschätzung von Fertigungsalternativen in einem sich wandelnden Umfeld. Darüber hinaus müssen Entscheidungen mit Mitarbeitern, Kunden, Kollegen und Vorgesetzten kommuniziert werden."

Univ.-Prof. Dr. Andreas Schubert
Studiengangsleiter und Inhaber der Professur für Mikrofertigungstechnik an der TU Chemnitz

2016-09-14T10:12:46+00:00

Univ.-Prof. Dr. Andreas Schubert
Studiengangsleiter und Inhaber der Professur für Mikrofertigungstechnik an der TU Chemnitz

Der Masterstudiengang richtet sich an tätige und angehende Fach- und Führungskräfte in produzierenden Unternehmen (z.B. des Maschinen-, Anlagen- und Fahrzeugbaus, der verarbeitenden Industrie und deren Zulieferindustrie). Das berufsbegleitende Studium steht grundsätzlich allen Interessierten mit einem ersten Hochschulabschluss gleich welcher Fachrichtung offen.

Ziel des Weiterbildungsstudiums ist die Befähigung der Studierenden, Leitungsaufgaben für ein ganzheitliches Management in Produktionsunternehmen zu übernehmen. Nach dem Studium eröffnen sich für Sie vielfältige Einsatzmöglichkeiten und neue innerbetriebliche Karrierewege. Das Studienangebot ermöglicht Ihnen aber gleichermaßen eine berufliche Neuorientierung.

Das Studienprogramm ist inhaltlich und methodisch so aufgebaut, dass sowohl Ingenieure und Naturwissenschaftler als auch Fachkräfte mit betriebswirtschaftlicher oder geisteswissenschaftlicher Ausbildung teilnehmen können. Das zeigt auch der vielfältige Branchenmix unserer Studierenden bzw. Absolventen von dem Sie eine kleine Auswahl nachfolgend aufgeführt finden.

Abbott Products GmbH
Airbus Bremen
ARKEMA GmbH
Askion GmbH
Aweba Werkzeugbau GmbH
BLOCK Transformatoren-Elektronik GmbH
Brose Fahrzeugteile GmbH
Cotesa GmbH
CPT Präzisionstechnik GmbH Chemnitz
Daimler AG
Dunkermotoren GmbH
EADS Astrium GmbH
Eska Automotive GmbH
Faurecia Automotive GmbH
Flexonorm GmbH
GAZ Notstromsysteme GmbH
Gebr. Leonhardt Blema Kircheis
Gelenauer Maschinenbau AG
GEZE GmbH
H.C. Starck Hermsdorf GmbH
HARTING Electric GmbH
Hegenscheidt-MFD GmbH
Howaldtswerke-Deutsche Werft GmbH
HTM GmbH Chemnitz
Infineon technologies AG
Klöckner PentaPlast GmbH
Krones AG
MAN Truck and Bus AG
MTU Aero Engines GmbH
Neenah Lahnstein GmbH
Niles-Simmons Industrieanlagen GmbH
Parker Hannifin GmbH
Plansee Metall GmbH
Polytec Riesselmann GmbH
printechnologics GmbH, Chemnitz
Progress-Werk Oberkirch KG
Robert Bosch GmbH
Roth & Rau AG
Salzgitter hydroforming GmbH
Samag Saalfelder Werkzeugmaschinen GmbH
Sarstedt AG
Schindler Aufzüge AG (Schweiz)
SITEC Industrietechnologie GmbH
SMK Röhrsdorf GmbH
Spindel- und Lagerungstechnik Fraureuth GmbH
STIHL Kettenwerk GmbH (Schweiz)
sunfire GmbH, Dresden
TRUMPF Maschinen AG (Schweiz)
UKM Fahrzeugteile GmbH
Vattenfall Europe Mining AG
Volkswagen AG

Der MBA-Studiengang ist ein interdisziplinäres Weiterbildungsangebot und ist auf den Bildungsbedarf von tätigen Fach- und Führungskräften in Produktionsunternehmen ausgerichtet. Theoretische und anwendungsorientierte Wissensinhalte aus den drei Themenkomplexen Management/ Betriebswirtschaft, Produktionstechnik und Kommunikation werden zu gleichen Anteilen behandelt, miteinander verknüpft und übergreifend gelehrt.

Das Studienprogramm ist modular aufgebaut. Jedes Modul umfasst eine abgegrenzte Themenstellung, welche durch textbasierte Selbststudienarbeit inhaltlich erarbeitet und in Präsenzphasen vertieft und angewendet wird.

Ergänzend zu Ihrem ersten akademischen Abschluss erwerben Sie in Basismodulen zu Beginn des Studiums betriebswirtschaftliche, produktionstechnische und/oder kommunikationswissenschaftliche Grundlagen. Damit werden annähernd gleiche Startvoraussetzungen für die Studiengangsteilnehmer geschaffen.

Die im Studium thematisierten Schwerpunktbereiche haben wir nachfolgend für Sie in einer Übersicht zusammengefasst. Eine ausführliche Beschreibung der Modulinhalte erhalten Sie über unser Kontaktformular.

  • Strategisches, taktisches und operatives Produktionsmanagement
  • Produktentwicklungsstrategien und Innovationen
  • Kommunikation und Führung
  • Produktionscontrolling
  • Innovative Werkstoffanwendungen
  • Wissensmanagement
  • Projektmanagement
  • Innovationspotentiale von Produktionstechnologien
  • Marketingmanagement
  • Qualitäts- und Umweltmanagement
  • Digitale Produktion (Industrie 4.0)
  • Interkulturelle Kommunikation
  • Recht und Technik
  • Logistik von Produktionsprozessen
  • Verhalten in Krisen, Konflikt- und Veränderungsphasen

Studienbeginn ist zum Wintersemester eines Kalenderjahres.

Der 10. Studiendurchgang beginnt am 05. Oktober 2017.

Alle weiteren Termine der Präsenzveranstaltungen erhalten Sie über unser Kontaktformular.

Die Präsenzveranstaltungen werden innerhalb von circa 18 Monaten absolviert. Mit Abschluss der Master Thesis wird das Studienende nach 24 Monaten erreicht.

Die aktuellen Studiengebühren betragen für jeden Teilnehmer 14.000,- Euro für die gesamte Regelstudienzeit. Die Gebühren fallen in vier gleichmäßigen Raten von 3.500,- Euro an.

Darin sind die kompletten Studienunterlagen, die Freischaltung zum internetbasierten Lernmanagementsystem sowie die Anmelde- und Prüfungsgebühren der Technischen Universität Chemnitz enthalten. Die kostenlose Nutzung der Universitätsbibliothek und der umfangreichen Online-Literaturdatenbanken ist selbstverständlich.

Um eine hohe Qualität in der individuellen Betreuung sicherzustellen, ist die Anzahl der Teilnehmer pro Studiengang auf circa 20 Personen begrenzt.

Voraussetzung für die Teilnahme am berufsbegleitenden MBA-Studiengang Production Management ist das Vorliegen eines ersten abgeschlossenen Hochschulstudiums gleich welcher Studienrichtung und welches Studienabschlusses (Bachelor, Master, Diplom, Magister) und eine mindestens einjährige Berufserfahrung.

Von Vorteil sind Kenntnisse in einem produktions- oder technologieorientierten Unternehmen oder einer vergleichbaren Forschungseinrichtung.

Das Studium erfordert keine spezifischen ingenieurwissenschaftlichen oder betriebswirtschaftlichen Vorkenntnisse. Diese erwerben Sie in spezifischen Grundlagenmodulen zu Beginn des Studiums.

Sie können sich fortlaufend für die Teilnahme an dem Studiengang bewerben.

Die Studienplätze werden nach Prüfung der formalen Zulassungsvoraussetzungen vom Prüfungsausschuss für den Studiengang Production Management vergeben. Die Vergabe erfolgt nicht an einem bestimmten Stichtag, sondern kontinuierlich nach dem zeitlichen Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen bis zum Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl.

Sollten Sie Ihren ersten Hochschulabschluss derzeit erwerben und bis zum Startzeitpunkt des MBA-Studienganges Production Management über insgesamt ein Jahr Berufserfahrung verfügen, dann bewerben Sie sich bitte jetzt schon mit einem Zwischenzeugnis.

Den notwendigen Bewerbungsbogen erhalten Sie hier zum Download.

"Ich fühlte mich sehr wohl im Studiengang, da dieser international aufgestellt war. Hierdurch war für mich stets ein angenehmes Kommunikationsklima gegeben. Durch die gut qualifizierten Dozenten hinsichtlich der beruflichen und wissenschaftlichen Aspekte wurden die Themenschwerpunkte immer klar und damit anschaulich für mich vermittelt."

Kemal Sinan Bilsel
Absolvent

"Endlich ein Studiengang, der Inhalte und Methoden für ein effektives Produktionsmanagement vermittelt. Damit wird Fach- und Führungskräften Wissen angeboten, welches über die klassische Ingenieurausbildung hinaus geht und zur erfolgreichen Führung von Industrieunternehmen unabdingbar ist."

Dr. Frank Löschmann
Ehem. Sprecher der Geschäftsführung der Volkswagen Sachsen GmbH

"Die Inhalte dieses berufsbegleitenden Studienganges bieten nach unserer Einschätzung eine sehr effiziente Ergänzung: nach abgeschlossenem Erststudium und mindestens einem Jahr Berufserfahrung können bereits vorhandene Fähigkeiten den individuellen Interessen des Einzelnen und den spezifischen Anforderungsprofilen der jeweiligen praktischen Tätigkeit einsprechend vertieft werden."

René Arndt
Geschäftsführer der UKM Fahrzeugteile GmbH

"Der Masterstudiengang Production Management vertieft die Kenntnisse in den Bereichen Kommunikation und Management, die bei einem technischen Erststudium meist hinten angestellt werden. Gerade Kommunikation zwischen Personen, aber auch zwischen Kulturen, ist für heutige Führungskräfte und Unternehmen von großer Bedeutung. Das interdisziplinäre Studium bietet mir eine gute Qualifizierung, um perspektivisch höhere Führungspositionen einzunehmen."

Ronny Schulz
Absolvent

Zu allen Fragen rund um das berufsbegleitende MBA-Studium Production Management steht Ihnen unsere Fachstudienberaterin gern zur Verfügung!

Darüber hinaus senden wir Ihnen gern detaillierte Informationen zum Studienkonzept, zu den Präsenzterminen und den Modulinhalten sowie den Bewerbungsbogen zu Ihrem Wunschstudium zu. Nutzen Sie einfach das nachstehende Kontaktformular. Wir danken Ihnen für Ihr Interesse.

Ich wünsche auch Informationen zu:

Masterstudiengänge

Förder- und Inklusionspädagogik (M.A.)Integrative Lerntherapie (M.A.)Klinische Gerontopsychologie (M.Sc.)Beziehungsmarketing (CRM) / Vertriebsmanagement (MBA)Eventmarketing / Live-Kommunikation (MBA)Management (M.Sc.)Production Management (MBA)

Bachelorstudiengänge

Integrative Lerntherapie (B.A.)Event- und Messemanagement (B.Sc.)

Universitätsseminare

Achtsamkeit in der Integrativen LerntherapieFallseminare Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS) oder DyskalkulieKlinische Gerontopsychotherapie - VerhaltenstherapieKursleiterausbildungen „Autogenes Training“ und „Progressive Muskelrelaxation“Lerntherapeutische Arbeit mit FlüchtlingskindernRechtliche Grundlagen für die Zusammenarbeit mit dem JugendamtDer Geschäftsführer der kommunalen GmbH - Rechtssicherheit im GmbH-AlltagEmpirische Methoden der MarktforschungFinanzmanagement und Treasury für KommunenManagement und LeadershipDeutsch als Zweitsprache

Pressemitteilung TU Chemnitz 08/2017

"Mehr Karriere-Optionen dank TU-Studium" – Florian Walter studierte berufsbegleitend "Production Management" an der TU Chemnitz

Pressemitteilung TU Chemnitz 12/2015

"Je mehr man lernt, desto mehr will man wissen“ – TU-Absolventin Julia Krause hat sowohl in der Wissenschaft als auch in der Wirtschaft Erfolg

Pressemitteilung TU Chemnitz 08/2014

"Den digitalen Wandel gemeinsam meistern“ – Vertreter von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik diskutierten auf Initiative der KOMSA Kommunikation Sachsen AG über Herausforderungen von „Industrie 4.0“ in der Region

Pressemitteilung TU Chemnitz 11/2012

"Neben dem Beruf zum MBA-Abschluss“ – Auf dem Weg zur Führungskraft: 26 Teilnehmer starten ins Masterstudium „Production Management“

Pressemitteilung TU Chemnitz 10/2012

"Diese Kooperation nützt nicht nur der Region“ – TUCed - Institut für Weiterbildung GmbH und TU Chemnitz bündeln Kräfte im Bereich der Aus- und Weiterbildung

Pressemitteilung TU Chemnitz 11/2010

"Er ist einer der ersten Absolventen des MBA-Studiendurchganges Production Management“ – Im berufsbegleitenden Studium erwarb Ronny Einhorn in den vergangenen zwei Jahren wichtiges Rüstzeug für die Übernahme von Führungspositionen in der Produktionstechnik bei NILES-SIMMONS in Chemnitz