Der Smart Rail Connectivity-Campus in Annaberg-Buchholz soll sich langfristig zum führenden europäischen Entwicklungs-, Prototypen- und Erprobungsstandort für digitalisierte, vernetzte, hoch automatisierte und nachhaltige Mobilität entwickeln. Hintergrund ist die derzeitige Transformation des Mobilitätssektors in Richtung intelligenter(er) Verkehrssysteme mit den Zielrichtungen einer Verbesserung der Effizienz, der Umweltverträglichkeit, der Wirtschaftlichkeit und der Attraktivität des Verkehrs. Um substanzielle Beiträge zu einem nachhaltigen Bahnverkehr leisten zu können, liegt der Schwerpunkt des Smart Rail Connectivity-Campus auf Innovationen aus den Bereichen des automatisierten Fahrens und intelligent vernetzter Systeme im Bahnverkehr und in der Bahntechnik sowie der Hybridisierung von Antrieben.

TUCed wird gemeinsam mit der TU Chemnitz spezielle Weiterbildungsangebote entwickeln, um das Wissen aus dem Campus gezielt und bedarfsgerecht in die Industrie zu transferieren. Auch in der Abwicklung von Transferprojekten mit der Industrie wird TUCed eng mit der TU Chemnitz und den anderen Projektpartnern zusammenarbeiten.

Mehr Informationen:
https://www.smart-rail.cc/

Ansprechpartner: Claus-Peter Held

Teilen Sie diese News auf Ihrer Plattform!