Der neue berufsbegleitende Studiengang „Präventionsmanagement – Kompetenzen für soziale Interventionen“ ist erfolgreich gestartet. Dieser Studiengang ist ein im deutschsprachigen Raum einzigartiges Angebot, das die Studierenden zu Management- und Führungsaufgaben in allen Bereichen sozialer Präventionen befähigt.

Derzeit sind 19 Studierende im Bachelor- und 12 Studierende im Master-Studiengang eingeschrieben. Diese Studierenden arbeiten parallel zum Studium in ganz unterschiedlichen Arbeitsfeldern, so etwa der Jugendhilfe, der Verwaltung, in der politischen Bildung, der Polizei und in Projekten zur sozialen Integration. Gleichzeitig sind die im Studium verankerten Praxisprojekte und Abschlussarbeiten eng verzahnt mit den jeweiligen Arbeitsaufgaben der Studierenden in Ihrem Beruf.

Dank dieser Vielfalt sind die bisherigen Präsenz-Veranstaltungen durch praxisbezogenen Austausch und interdisziplinäre Diskussion geprägt – was in hohem Maße den Zielen des Studiengangs entspricht, nämlich eine enge Verknüpfung von Wissenschaft und Praxis. Besonders in Erinnerung geblieben ist der Besuch des früheren sächsischen Innenministers Heinz Eggert, der das Thema Prävention aus seiner Perspektive beleuchtete und mit den Studierenden diskutierte.

Aufgrund der bislang sehr hohen Nachfrage starten wir auch im November 2020 jeweils einen weiteren Durchgang im Bachelor- und im Masterstudium. Bewerbungen für die freien Plätze sind aktuell noch möglich. Fördermöglichkeiten bestehen hierbei u.a. über den Sächsischen Bildungsscheck. Wir beraten Sie hierzu gern. Weitere Informationen erhalten Sie unter folgenden Studienangeboten:
Bachelor-Studiengang und Master-Studiengang.

Wir freuen uns sehr darauf, unser Netzwerk um weitere “Präventionerinnen” und “Präventioner” zu erweitern.