Förder- und Inklusionspädagogik
Förder- und Inklusionspädagogik – Ressourcenmanagement für Lernen und Entwicklungsförderung im inklusiven Bildungssystem
Förder- und Inklusionspädagogik
besteht seit 2017
nächster Start: 22. November 2024

Förder- und Inklusionspädagogik – Ressourcenmanagement für Lernen und Entwicklungsförderung im inklusiven Bildungssystem

Studium neben dem Beruf

Warum sollten Sie im Masterstudiengang Förder- und Inklusionspädagogik berufsbegleitend studieren?

Sie erwerben sich ein breites Spektrum an Kompetenzen, Wissen, Fähigkeiten und praktischen Fertigkeiten für Lern- und Entwicklungsförderung von Kindern im inklusiven Bildungssystem. Damit erarbeiten sie sich eine hohe interdisziplinäre Professionalität für ein Berufsfeld, in dem gegenwärtig wie zukünftig ein außerordentlich großer Bedarf an pädagogischen Fachkräften besteht. In diesem Berufsfeld des inklusiven Bildungssystems sind die beruflichen Aufgaben sehr vielseitig. Inklusions- und Förderpädagogen tragen mit ihrer Expertise in den Teams ihrer Bildungseinrichtung dazu bei, dass die Kinder mit und ohne besonderem Förderbedarf gemeinsam lernen und ihre Entwicklungspotentiale verwirklichen können. Ihre berufliche Tätigkeit umfasst zum Beispiel:

  • die Gestaltung individualisierten Lernens,
  • die Förderdiagnostik, Förderplanung und Förderung in den Förderschwerpunkten Lernen, emotionale und soziale Entwicklung, Sprache,
  • eine Mitarbeit, Ausgestaltung und Organisation der inklusiven Bildung in ihren Bildungseinrichtungen,
  • Aufklärung und Beratung, Evaluierung u.v.a.m.

Sie möchten mehr erfahren?

In unserem kostenfreien und unverbindlichen Informationsmaterial erhalten Sie detaillierte Einblicke in die Inhalte des Studiums, Zulassungsvoraussetzungen, Bewerbungsverfahren und vieles mehr.

Dauer
6 Semester
Studienmodus
Berufsbegleitend
Studienform
Mischform aus Selbststudium mit Seminarveranstaltungen (Online und Präsenz)
Leistungspunkte
120 Leistungspunkte
Zugang
Zugang mit allen Hochschulabschlüssen möglich
Masterarbeit und Universitätsabschluss
Förderschwerpunkt Emotional-soziale Entwicklung
Förderschwerpunkt Sprache
Förderschwerpunkt: Emotional-soziale Entwicklung
Förderschwerpunkt: Sprache
Förderschwerpunkt Lernen
Diagnostik und Förderplanung
Förderschwerpunkt: Lernen
Diagnostik und Förderplanung
Beratung und Gesprächsführung
Entwicklungspsycho(-patho)logie und pädagogische Grundlagen
Beratung und Gesprächsführung
Entwicklungspsycho(-patho)logie und pädagogische Grundlagen
Universitärer Studiengang

Studienkonzept

Das Studium zum „Förder- und Inklusionspädagogik“ umfasst sechs Studienabschnitte (inklusive Masterarbeit), die innerhalb von drei Jahren absolviert werden.
Durch ein Blended-Learning-Konzept, welches Präsenzveranstaltungen, Live-Webinare und modernes E-Learning (Lernmanagementsystem) miteinander verbindet, können Sie sowohl individuell und selbstgesteuert, als auch kooperativ in festen Studiengruppen arbeiten.

Über das Lernmanagementsystem stellen wir sicher, dass Sie über die gesamte Studienzeit hinweg alle wichtigen Informationen und Studienmaterialien zu den einzelnen Modulen erhalten. Diese stehen Ihnen zeit- und ortsunabhängig zur Vor- und Nachbereitung zur Verfügung. So lassen sich Masterstudium und Berufstätigkeit sehr gut miteinander vereinbaren. Auch der modulare Aufbau des Studiums unterstützt die Studierbarkeit neben dem Beruf. Jedes Modul umfasst eine gemeinsame, dozentengeleitete Erarbeitungsphase von in der Regel zwei Tagen (Freitag/Samstag). Darauf baut die selbstorganisierte Nachbereitung der Modulinhalte (Selbststudium) auf, die mit der Absolvierung der Prüfungsleistung abschließt.

Prüfungen finden in der Regel zeitnah nach Abschluss der einzelnen Module statt. Eine zentrale Prüfungsperiode, wie im Vollzeitstudium, gibt es nicht. Prüfungsleistungen werden überwiegend in Form von wissenschaftlichen Haus- bzw. Belegarbeiten absolviert. Prüfungsleistungen, die in Form von Klausuren absolviert werden, finden online statt.

Gebühren

Die Studiengebühren betragen 9.990.- Euro. Zusätzlich werden Prüfungsgebühren der Technischen Universität Chemnitz von insgesamt 450.- Euro erhoben.

Gern informieren wir Sie zu Fördermöglichkeiten von Bund und Ländern.

Gebühren

Zugangsvoraussetzungen

Die Zulassung zum M.A. Förder- und Inklusionspädagogik kann bei Nachweis eines ersten Hochschulabschlusses (z.B. Bachelor, Master, Diplom, Magister) gleich welcher Fachrichtung erteilt werden.

Voraussetzung

Bewerbungsprozess

Um sich einen Studienplatz zu sichern, füllen Sie bitte den Bewerbungsbogen aus, den Sie mit den anderen Informationsmaterialien zugeschickt bekommen und reichen diesen zusammen mit einem Nachweis des Zeugnisses Ihres ersten Hochschulabschlusses ein.

Aufgrund der Begrenzung auf kleine Gruppen, empfehlen wir Ihnen, im Sinne Ihrer eigenen Planungssicherheit, eine frühzeitige Bewerbung.

Bewerbung

Ihre Ansprechpartner für den M.A. Förder- und Inklusionspädagogik

Univ.-Prof. Dr. Otmar Kabat vel Job

Univ.-Prof. Dr. Otmar Kabat vel Job

Technische Universität Chemnitz
Studiengangsleitung
Dr. Alexandra Götze

Dr. Alexandra Götze

Fachbereichsleiterin
Bianka Nagel

Bianka Nagel, M.A.

Fachstudienberaterin
Absolventenstimmen

Das sagen unsere Absolventen

Bewerbung

    Jetzt Informationsmaterial erhalten

    Kontaktformular