Kategorie: Startseite, Allgemeine News

Production Management

– Betriebswirtschaft für Ingenieure oder Ingenieurswissenschaften für Betriebswirtschaftler

Ob Autos, Computer, große oder kleine Maschinen, Papier, Strom oder Schokobons, die Ergebnisse aus der Produktion sind vielfältig. Und doch gibt es viele Ähnlichkeiten, wenn es darum geht, die Produktionsprozesse zu optimieren und den Kundenbedürfnissen anzupassen.

Dem Produktionsmanagement als ganzheitlichem Prozess kommt deshalb eine immer größere Bedeutung zu. Dafür sind Führungspersönlichkeiten gefragt, die neben produktionstechnischem Wissen auch über betriebswirtschaftliche und soziale Kompetenzen zur Koordination komplexer produktionstechnischer Prozesse verfügen.

Der Masterstudiengang richtet sich vorrangig an tätige und angehende Führungskräfte in produzierenden Unternehmen. Das Studienprogramm ist inhaltlich und methodisch so aufgebaut, dass sowohl Ingenieure und Naturwissenschaftler als auch Fachkräfte mit betriebswirtschaftlicher oder geisteswissenschaftlicher Ausbildung teilnehmen können. Dabei heißt es, keine Angst vor unbekannten Feldern. Die drei Themenkomplexe Management/Betriebswirtschaft, Produktionstechnik und Kommunikation werden zu gleichen Anteilen behandelt, miteinander verknüpft sowie übergreifend gelehrt und an das unterschiedliche Erfahrungswissen unserer Studierenden angeknüpft.

Der Studiengangsleiter und Inhaber der Professur für Mikrofertigungstechnik der TU Chemnitz, Univ.-Prof. Dr. Andreas Schubert dazu:

„Die Vielfalt und Komplexität von Projekten in der industriellen Fertigung verlangt von Führungskräften umfassende und anwendungsbereite Kenntnisse zu ihrem Fachgebiet, immer mehr gekoppelt mit der Fähigkeit zur sicheren betriebswirtschaftlichen Einschätzung von Fertigungsalternativen in einem sich wandelnden Umfeld.
Darüber hinaus müssen Entscheidungen mit Mitarbeitern, Kunden, Kollegen und Vorgesetzten kommuniziert werden. Dazu sind zunehmende komplexe Führungsfertigkeiten erforderlich, die im Studiengang Produktionsmanagement vermittelt werden.“

 

Bewerbungsformulare und mehr Informationen finden Sie hier oder schreiben Sie uns eine E-Mail an .