Am 7. November 2019 vergab die TU Chemnitz drei Lehrpreise, ein Forschungspreis und ein Transferpreis. Mit dem Transferpreis wird eine herausragende Transferaktivität im Bereich der Wissenschaftskommunikation ausgezeichnet.

Den Transferpreis in der Kategorie „Wissenschaftskommunikation“ erhielt Prof. Dr. Frank Asbrock, Inhaber der Professur Sozialpsychologie an der Fakultät für Human- und Sozialwissenschaften, für die vielfältige Kommunikation von Inhalten seiner Forschungsschwerpunkte in gesellschaftlich hoch relevanten Kontexten, um diese verschiedenen Zielgruppen – auch  überregional – nachvollziehbar und anschaulich zu vermitteln. Gewürdigt wird insbesondere die hohe Professionalität bei der Umsetzung der Wissenschaftskommunikation, die enorme Breite, Vielfalt und Reichweite der Kommunikationsleistung sowie die Einbindung der Kommunikation in strategische Überlegungen der Universität. Asbrock gelang es, politische Ereignisse aus sozialpsychologischer Perspektive zu analysieren und in verständlicher Sprache einem breiten Publikum zu präsentieren. Dieser Transferpreis wurde gesponsert von der TUCed – An-Institut für Transfer und Weiterbildung GmbH an der TU Chemnitz.
Im Zuge der Feierstunde wurden auch 95 Deutschlandstipendiender Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) sowie neun Universitätspreise vergeben. Größter Einzelsponsor von 15 Deutschlandstipendien ist die Gesellschaft der Freunde der TU Chemnitz e.V., der diese Aktivitäten in seiner Rolle als Gesellschafter der TUCed teilweise aus den wirtschaftlichen Erträgen der TUCed finanziert.

Teilen Sie diese News auf Ihrer Plattform!