Master Integrative Lerntherapie

Der 12. Studiendurchgang startet am 30.09.2016. Bewerbungen nehmen wir gern schon entgegen. Informationen zur Bewerbung erhalten Sie hier

Integrative Lerntherapie (M.A.) - Überblick

"Der Master ILT richtet sich an all jene Fachleute in der psychologischen und pädagogischen Praxis, die es sich zum Ziel gesetzt haben, Kindern mit Lernschwierigkeiten jeglicher Art zu helfen. Der Bedarf an Praktikern, die in diesem Feld eine fundierte praxisorientierte wie auch theoriegeleitete Ausbildung erhalten, hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Diesem Bedarf wird der Master-Studiengang ILT mit großem Erfolg gerecht -- dies zeigt sich an dem großen Zulauf dieses Studiengangs, der sehr hohen Zufriedenheit der Studierenden, und den sehr guten beruflichen Perspektiven der Absolventen."

Univ.-Prof. Dr. Udo Rudolph, Studiengangsleiter
und Inhaber der Professur für Allgemeine Psychologie und Biopsychologie an der TU Chemnitz

Fachleute signalisieren, dass die Gruppe von Kindern und Jugendlichen mit lang anhaltenden Lern- und Entwicklungsstörungen immer größer wird. Circa 20-30 Prozent der Schulabgänger werden als ausbildungsunfähig charakterisiert. Ein Ende dieser Negativentwicklung ist nicht absehbar.

Eine besondere Rolle spielen dabei Kinder mit einer Lese-Rechtschreib-Schwäche, einer Rechenschwäche, einem Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Syndrom (ADHS) oder einer allgemeinen Lernstörung. Die Folgen dieser Entwicklung haben bereits zu erheblichen gesellschaftlichen Problemlagen geführt, zum Beispiel zu den steigenden Zahlen junger Erwachsener ohne Berufsabschluss.

Daraus erwächst der Bedarf an professionellen Hilfestellungen, die außerhalb der Familie und Schule liegen. Diese Entwicklungsstörungen, die sich auf mehreren Ebenen der kindlichen Entwicklung ausdrücken, sind hochkomplex und bedürfen einer professionellen Behandlung.

Mit dem M.A.-Studiengang Integrative Lerntherapie ist dafür das deutschlandweit erste, adäquate, berufsbegleitende und universitäre Weiterbildungsangebot geschaffen worden.