Eventmarketing / Live-Kommunikation

Der 13. Studiendurchgang beginnt am Mittwoch, dem 26. Oktober 2016.

Bewerben Sie sich jetzt schon - Informationen dazu erhalten Sie hier.

Erstmalige Verleihung des Deutschen Forschungspreises für Live Communication 2015 - Masterarbeit unserer Absolventin Lena Geilenbrügge prämiert

Anlässlich der 7. Wissen-
schaftlichen Konferenz Eventforschung, die am 30.10.2015 an der TU Chemnitz stattfand, wurde durch die Professur für Marketing und Handels-
betriebslehre und den FAMAB Verband Direkte Wirtschafts-
kommunikation e. V. erstmals der Deutsche Forschungspreis für Live Communication 2015 (kurz: LiveComPreis) verliehen. Der LiveComPreis zeichnet talentierte Nachwuchsforscher aus, die mit ihrer Bachelor- oder Masterarbeit eine sowohl wissenschaftlich interessante als auch praktisch relevante Aufgabenstellung aus dem Bereich der Live Communication (Events, Messen, Kongresse, Brandlands und ähnliches) herausragend bearbeitet haben.

In der Kategorie Masterarbeit wurde als eine von zwei Gewinnerinnen Lena Geilenbrügge ausgezeichnet. Ihre Masterarbeit zum Thema "Der Einfluss einer Eventlocation auf die Wirkung des Events" greift die noch in ihren Anfängen stehende Wirkungs-
forschung zur Location auf. Die Autorin betrachtet umfassend die Merkmale und Kennzeichen einer „Eventlocation“ und analysiert ihre Wirkung unter Berücksichtigung der Theorien der Werbewirkungsforschung.

Die vollständige Pressemitteilung der TU Chemnitz finden Sie hier.

Stand der Eventforschung 2015

Wo steht die Eventforschung heute? Die Ausgabe August/September 2015 der Fachzeitschrift MEP veröffentlicht dazu einen Beitrag von Frau Prof. Zanger. Den Beitrag können Sie hier online abrufen.

Event- und Messe

Weitere Verzahnung von Forschung und Praxis: FAMAB Sommertreffen 2015

Prof. Cornelia Zanger, die Studiengangsleiterin der TU Chemnitz für die berufsbegleitenden Bachelor- und Masterstudiengänge im Event- und Messebereich trat mit einem spannenden Vortrag an. Dabei ging es um die Erfolgsmessung von Events bzw. Messen. Das ist nicht nur ein Forschungsschwerpunkt an ihrer Professur, sondern auch ein wichtiger Ausbildungsteil in unseren Studiengängen zum Eventmarketing und Eventmanagement. Mit FAMAB und AUMA stehen für Studium und Forschung zwei leistungsstarke Wirtschaftsverbände zur Seite.

berufsbegleitender Masterstudiengang / Teilzeitstudium
Eventmarketing / Live-Kommunikation

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Teilnahme am berufsbegleitenden Masterstudiengang Eventmarketing / Live-Kommunikation sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium (z.B. Bachelor, Master, Diplom, Magister) gleich welcher Fachrichtung (Ingenieur-, Natur-, Geistes-, Sozial-, Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften) und eine mindestens einjährige berufspraktische Erfahrung.
Dabei kann sich das Jahr aus mehreren Stationen zusammensetzen, die Sie vor, während oder nach dem Erststudium absolviert haben. Zeiten von Berufsausbildungen, z.B. aus einem dualen Studium, können angerechnet werden. Die berufspraktischen Erfahrungen müssen nicht einschlägig sein, d.h. Sie müssen bisher nicht in in Marketingabteilungen oder Eventagenturen tätig gewesen sein. Öffnet internen Link im aktuellen Fenstervgl. auch "Was bedeutet berufsbegleitend zu studieren?"

Das Vorhandensein von Englischkenntnissen ist keine Studienvoraussetzung. Dennoch werden für das Literaturstudium und die Arbeit mit englischsprachigen Fallstudien und Seminarunterlagen entsprechende Sprachkenntnisse empfohlen. Die Prüfungssprache im Studium ist Deutsch.

Da das Studium für Erststudiengänge aller Fachrichtungen offen ist, werden grundsätzlich keine einschlägigen Studienkenntnisse vorausgesetzt. Öffnet internen Link im aktuellen Fenstervgl. auch Differenzierung von Masterstudiengängen
Sie erwerben bei uns sowohl eventspezifisches Fachwissen, als auch grundlegendes General Management-Wissen. Die General Management-Module 01 bis 05 vermitteln betriebswirtschaftliches Know-how, das Ihnen bei einem einschlägigen betriebswirtschaftlichen Erststudium anerkannt werden kann. Auch die Anerkennung von eventspezifischen Modulen aus einem adäquaten Erststudium kann teilweise möglich sein. Für anerkannte Module müssen keine Prüfungen mehr abgelegt werden.

Zulassungsprozess

Planen Sie Ihren Studienstart für den 26.10.2016? Dann freuen wir uns über Ihre zeitnahe Bewerbung. Sie können sich aber auch gern jederzeit für einen der nachfolgenden Durchgänge bewerben. Gern beraten wir Sie über die Möglichkeiten. 

Die Vergabe der Studienplätze erfolgt nicht an einem bestimmten Stichtag, sondern kontinuierlich nach dem zeitlichen Eingang Ihrer Bewerbungsunterlagen bis zum Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl. Sie erhalten Ihre Studienzulassung bei Erfüllung der genannten Zulassungsvoraussetzungen. Zusätzliche Auswahlkriterien werden nicht zugrunde gelegt.

Studieren Sie derzeit noch? Werden Sie Ihren ersten Hochschulabschluss bis zum gewünschten Starttermin erwerben und verfügen Sie bis dahin über die nötige berufspraktische Erfahrung? Dann reservieren wir Ihnen gern bis zur Vorlage des Abschlusszeugnisses verbindlich einen Studienplatz.

Bewerbung

Das Bewerbungsformular senden wir Ihnen gern zu. Kontaktformular